//Veganer Nudelsalat

Veganer Nudelsalat

Bald steht uns die schöne Sommergrillzeit bevor, da braucht es natürlich auch einen fähigen Kartoffel- oder Nudelsalat, klar! Wir haben eine leckere vegane Alternative zu herkömmlichen Salaten, welche einen reduzierten Fettanteil hat und wodurch man mindestens die doppelte Menge davon verputzen kann.

Portionen
4
Arbeitszeit
25min
Gesamtzeit
35min

Zutaten

  • 500 g Vollkornnudeln (oder die Nudeln die du am liebsten magst)
  • 1 Glas Mais
  • 1 Glas Erbsen und Möhrchen
  • 10 Gewürzgurken und ca. 4 EL des Gurkenwassers
  • 1 rote Paprika
  • 60-70 g vegan Mayonnaise (ca. 2 EL)
  • 130 g Sojajogurt (ungesüßt)
  • Salz
  • 2 TL Dillspitzen
  • 1 TL Currypulver
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

  1. Die Nudeln kocht ihr nach Packungsanleitung. Achtet darauf, dass sie nicht zu weich werden, ein bisschen mehr Biss als warme Pasta empfinde ich als passend. Wenn ihr die fertigen Nudeln abgegossen und in einem Sieb unter kaltem Wasser abduscht habt, kühlen sie sehr viel schneller ab und ihr könnt sie gut weiterverarbeiten. (Bei warmer Pasta wird nicht geduscht – weder kalt noch warm! Klar?) Beiseite stellen.
  2. Den Mais sowie Erbsen und Möhrchen gießt ihr ab und stellt sie ebenfalls beiseite.
  3. Die Gewürzgurken und die gewaschene Paprika in kleine Stücke schnippeln.
  4. In einer amtlich großen Schüssel verrührt ihr jetzt die Mayo mit dem Jogurt und dem Gurkenwasser. Anschließend gebt ihr die Kräuter und Gewürze hinzu. Bitte einmal abschmecken; ich bin mit dem Salz meist etwas zu zaghaft und muss am Ende nachsalzen. Kein Drama.
  5. Als Erste tauchen die kalten Nudeln in die Sauce. Gut vermengen und – abschmecken. Jetzt beginnt das, was ich oben beschrieb: Ich komme aus dem Probier-/Abschmeckmodus einfach nicht mehr raus… Reisst ihr euch doch bitte etwas mehr zusammen!
  6. Es folgen Mais, Gurken sowie Erbsen und Möhrchen. Die Möhrchen sind etwas matschgefährdet – also etwas behutsam damit umgehen.
  7. Jetzt bitte nochmal abschmecken und vermutlich nochmals nachsalzen. Danach wird natürlich wiederholt abgeschmeckt usw usf.
  8. Am besten schmeckt der Nudelsalat wenn ihr ihn etwas ziehen lasst. Zwischendurch solltet ihr ab und an abschmecken. Wenn euer Gaumen meldet, es sei genug mit Ziehenlassen und es ist tatsächlich noch ein wenig Nudelsalat übrig geblieben, könntet ihr damit euren Lieben eine Freude bereiten.
  9. Gut Abschmeck!

Weitere Rezepte